Veranstaltungsprogramm

Veranstaltungen

Buchvorstellung Leistikow

9. Mai 2019, 19 Uhr

Walter Leistikow: Briefe von 1889 bis 1908
Benefizlesung mit Hans-Jürgen Schatz

 

 
Buchvorstellung von Dr. Margrit Bröhan und Dr. Sabine Meister
mit einer Lesung aus den Briefen von Hans-Jürgen Schatz

Der Maler Walter Leistikow (1865–1908), bekannt als Entdecker der märkischen Landschaft und Mitbegründer der Berliner Secession, war ein lustvoller Briefeschreiber, ein unermüdlicher Netzwerker und ein treuer  Freund. Seine Briefe an berühmte Zeitgenossen wie Gerhart Hauptmann, Max Liebermann, Harry Graf Kessler, Edvard Munch u.a. sowie an seine Frau, Eltern, Geschwister und Freunde entführen Sie in das kulturelle Treiben Berlins und offenbaren vergnügliche, nachdenkliche sowie alltägliche Begebenheiten.

145 Briefe wurden für das neu erschienene Buch zusammengetragen, davon sind 54 überwiegend private Briefe bislang unveröffentlicht, viele davon wurden vor rund zehn Jahren auf einem Dachboden in Halle wiederentdeckt. Sie zeichnen ein facettenreiches Bild von Walter Leistikows Leben und Wirken, von seinem kunstpolitischen Engagement und seiner künstlerischen Entwicklung, von seinen Freundschaften und seinem Familiensinn, von seiner schweren Krankheit und seinem persönlichen Mut.

Zur Begrüßung spricht die Herausgeberin Dr. Margrit Bröhan.
Lesung von Hans-Jürgen Schatz.
Durch den Abend führt Dr. Sabine Meister, die die Briefe ausgewählt hat und kurzweilig kommentiert.

Ticket: 15 € / 10 € erm.


Walter Leistikow: Briefe von 1889 bis 1908. Herausgegeben von Margit Bröhan, erschlossen und kommentiert von Sabine Meister. Deutscher Kunstverlag, 1992 Seiten mit 21 schwarzweißen Abbildungen, 24,90 €. ISBN: 978-3-422-07484-2

Ury

19. Mai 2019, 11 Uhr

MAX LIEBERMANN UND LESSER URY -
Zweimal Großstadt Berlin

 

 

Lesser Ury
Siegesallee mit Siegessäule
im Sommer, ca. 1925,
Galerie Ludorff, Foto: Achim
Kukulies

 

Ausstellungseröffnung

Programm
Begrüßung
Dr. Hans Gerhard Hannesen
(Vorsitzender der Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin)

Grußwort
Dr. Martina Weinland

Stiftung Stadtmuseum Berlin

Zur Ausstellung
Dr. Daniel Spanke
Direktor der Liebermann-Villa

Ticket: 8 € / 5 € erm.

Mitglieder der Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin frei.

Bildvortrag Lesser Ury

5. Juni 2019, 19 Uhr

„Weil ihr immer nur das Brandenburger Tor von ihm verlangtet!“ – Lesser Ury und seine Sammler


 

 




 Lesser Ury,
 Bahnhof Nollendorf bei Nacht, 1925
 © Stiftung Stadtmuseum, Foto:
 Oliver Ziebe


Bildvortrag von Dr. Sibylle Groß

Die Lesser Ury-Expertin Dr. Sibylle Groß gibt einen Einblick in das Leben und Werk des Malers, indem sie einige seiner vielen Sammler und deren Erwerbungen von Arbeiten des Künstlers vorstellt. Neben namhaften Persönlichkeiten wie die Familie Rathenau oder der Verleger Mosse waren dies überwiegend Berliner Juden der gehobenen Mittelschicht, deren Namen heute kaum noch jemand kennt.

Ticket: 8 € / 5 € erm.

Nordgrundschule

15. Juni 2019, ab 12 Uhr

Im Garten von Max Liebermann

   


Präsentation der Schulkooperation mit der Nordgrundschule

Die Schülerinnen und Schüler der Nordgrundschule haben im laufenden Schuljahr in Kooperation mit der Liebermann-Villa das Werk des Malers kennengelernt.
Im Liebermann-Garten präsentieren sie ihre Bilder und erzählen den Besuchern vom
Leben und Werk des Künstlers.

Ticket: Museumseintritt

Malkurse

Ab 17. Juni 2019

Malkurse im Garten von Max Liebermann

      


„Der Garten - Licht und Raum"

Sommermalkurse im Garten von Max Liebermann
mit der Malerin Sabine Schneider

Kursinformation

Kurs A        (Ausverkauft)
4 Termine montags 11 -14 Uhr
17.6./ 24.6./ 1.7. und 8.7.2019
75 €


Kurs B

4 Termine mittwochs 11 -14 Uhr
19.6./ 26.6./ 3.7. und 10.7.2019
75 €


Kurs C

4 Termine montags 11 - 14 Uhr
15.7./ 22.7./ 29.7. und 5.8.2019
75 €

Illustre Gäste

19. Juni 2019, 19 Uhr

Mimen, Musen und Memoiren - Illustre Gäste in Neu-Cladow

 

 

Buchvorstellung durch die Autorin Dr. Miriam-Esther Owesle

Der Kunsthistoriker, Schriftsteller und Sammler Johannes Guthmann (1876–1956) scharte in seinem Gutshaus an der Havel illustre Persönlichkeiten um sich, die um 1910 zum Who is Who der pulsierenden Kulturszene der Reichshauptstadt gehörten.

Zu den Neu-Cladower Tafelrunden gaben sich der impressionistische Maler Max Slevogt und der umtriebige Kunsthändler Paul Cassirer ebenso ein Stelldichein wie die betörende Schauspielerin Tilla Durieux und der renommierte Regisseur Max Reinhardt, der Literaturnobelpreisträger Gerhart Hauptmann, der spätere Außenminister Walther Rathenau sowie ein Pianist von Weltrang: Conrad Ansorge. Und auch Max Liebermann kam von Wannsee nach Neu-Cladow herüber, um Johannes Guthmanns modernen Musenhof zu besuchen. 

Miriam-Esther Owesle lässt in ihrem neuen Buch anhand der Geschichten und Anekdoten, die sich um Johannes Guthmanns Gäste ranken, die Atmosphäre wieder lebendig werden, die einst das Guthmann-Anwesen Neu-Cladow umgab.

Ticket: 8 € / 5 € erm.

 
Owesle, Miriam-Esther: Mimen, Musen und Memoiren. Illustre Gäste in Neu-Cladow. be.bra Vissenschaft Verlag, Berlin 2019, 200 S., 18 €. (Guthmann Akademie (Hrsg.), Bd. 2)  ISBN 978-3-95410-225-9

Gitarrenkonzert

20. Juli 2019, 19:30 Uhr

"Once upon a Time - Somewhere"
Konzert zum Liebermann-Geburtstag

 


"Once upon a time - somewhere"
Sina Neumärker (Konzertgitarre)

Die Gitarristin Sina Neumärker bezaubert in diesem Konzert auf der Liebermann-Terrasse mit arabischen Klangmalereien, argentinischen Tangos und Milongas, Tango nuevos und mit erstmalig für Gitarre bearbeiteter Filmmusik.

Zum Anstoßen auf den 172. Geburtstag von Max Liebermann wird ein Glas Bowle gereicht.

Ticket: 15 € / 10 € erm.


Sina Neumärker
studierte am Institut für Musik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Sie war Meisterklassenstudentin im Studiengang “Gitarre Weltmusik” an der Hochschule für Musik “Carl Maria von Weber” Dresden. 2001 erhielt sie ein Landesstipendium Sachsens, 2002 wurde sie mit dem “Carl Maria von Weber Stipendium” ausgezeichnet.
Sina Neumärker wirkte in verschiedenen Opernprojekten und Orchestern mit und nahm an nationalen und internationalen Wettbewerben und Festivals teil. Sie spielt in Rundfunk- und Fernsehproduktionen und ist Dozentin für Gitarre an der Hochschule für Musik Dresden.

Gott wohnt im Wedding

21. August 2019, 19 Uhr

Regina Scheer: Gott wohnt im Wedding

   


Buchvorstellung und Lesung durch die Autorin Regina Scheer

Regina Scheers neuer Roman (Erscheinungstermin: 25. März) erzählt von einem Haus in der Utrechter Straße im Wedding und den Lebensgeschichten seiner Bewohnern. Sie alle sind untereinander und schicksalhaft mit dem ehemals roten Wedding verbunden: Leo, der nach 70 Jahren aus Israel nach Deutschland zurückkehrt, obwohl er das eigentlich nie wollte. Seine Enkelin Nira, die Amir liebt, der in Berlin einen Falafel-Imbiss eröffnet hat. Laila, die gar nicht weiß, dass ihre Sinti-Familie hier einst gewohnt hat. Und schließlich die alte Gertrud, die Leo und seinen Freund Mandfred 1944 in ihrem Versteck auf dem Dachboden entdeckt, aber nicht verraten hat.

Ticket: 10 € / 8 € erm.


Regina Scheer: Gott wohnt im Wedding. Penguin Verlag Hardcover, 416 Seiten, 24 €.
ISBN: 978-3-328-600169

Briefedition Bd. 8

30. August 2019, 19 Uhr

Max Liebermann: Briefe Band 8: 1927 - 1935

   

Die Max-Liebermann-Gesellschaft präsentiert den 8. Band der Gesamtedition der Briefe Max Liebermanns. Mit einer Einleitung durch den Herausgeber Ernst Braun und einer Lesung aus den Briefen.

Ticket: 8 € / 5 € erm.

Max Liebermann. Briefe, zusammengetragen, komm. u. hrsg. v. Ernst Braun, Bd. 8: 1927-1935, Deutscher Wissenschafts-Verlag, Baden-Baden, 2019. (Schriftenreihe der Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin e.V, hrsg. v. Martin Faass, Bd. 8).

Gartentag

14. September 2019, 10 - 18 Uhr

Gartentag in der Liebermann-Villa

   


Mit Infoständen, Kindermaltisch und Gartentombola
Die ehrenamtlichen Gärtnerinnen der Liebermann-Villa
verkaufen Blumenzwiebeln und Sämereien.

14 Uhr: Führung durch den Liebermann-Garten mit Gärtner Sven Lieberenz

Ticket: Museumseintritt

19. Februar 2014

Veranstaltungen in der Liebermann-Villa
am Wannsee

Tel.: 030 - 805 85 900
Colomierstr. 3 | 14109 Berlin

 

Tickets für alle Veranstaltungen sind online buchbar oder im Museumsshop der Villa erhältlich.

Telefonische Karten-Reservierung
Tel.: 030 805 85 900 (Mo - Fr)

Ehrenamtliche der Liebermann-Villa zahlen bei Veranstaltungen den ermäßigten Preis.

Bitte beachten Sie, dass bereits gebuchte Online-Tickets nicht zurückgegeben werden können!

Öffnung der Abendkasse und der
Liebermann-Villa bei Veranstaltungen:
60 Minuten vor Veranstaltungs-beginn. Das Café Max ist dann ebenfalls geöffnet.
Der Einlass in den Veranstaltungs- saal erfolgt ca. 40 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.Reservierte Karten müssen spätestens eine Viertelstunde vor Veranstaltungs-beginn abgeholt werden.