WIEDERERÖFFNUNG DES GARTENS DER LIEBERMANN-VILLA

AB SAMSTAG, DEN 10. APRIL 2021

 

Aufgrund der neusten Verordnungen des Landes Berlin öffnet die Liebermann-Villa am Wannsee den Garten des Museums ab Samstag, den 10. April 2021. Ursprünglich geplant war eine Wiedereröffnung des gesamten Hauses inklusive der aktuellen Ausstellung „Wir feiern Liebermann!“ am Mittwoch, den 7. April 2021. Um die Eindämmungsmaßnahmen weiter zu unterstützen und gleichzeitig zum Schutz der Museumsgäste, des Personals sowie der Ehrenamtlichen beizutragen, öffnet zunächst nur der Garten.

Pressemitteilung

 

VERSCHIEBUNG DER WIEDERERÖFFNUNG DER LIEBERMANN-VILLA

NEUER TERMIN NACH OSTERN, AM 7. APRIL 2021

 

Aufgrund der weiterhin steigenden Infektions- und Inzidenzzahlen verschiebt die Liebermann-Villa am Wannsee den Wiedereröffnungstermin auf Mittwoch, den 7. April 2021. Ursprünglich geplant war eine Öffnung des Hauses eine Woche vor Ostern ab Mittwoch, den 24. März 2021. Die Verschiebung soll sowohl die Eindämmungsmaßnahmen unterstützen und gleichzeitig zum Schutz der Museumsgäste, des Personals sowie der Ehrenamtlichen beitragen.

Pressemitteilung


WIEDERERÖFFNUNG DER LIEBERMANN-VILLA AM 24. MÄRZ 2021

AUSSTELLUNG „WIR FEIERN LIEBERMANN!“ VERLÄNGERT


Die Liebermann-Villa am Wannsee freut sich, ab Mittwoch, den 24. März 2021 wieder für Besucherinnen und Besucher öffnen zu können. Erlebbar sind der weitläufige Garten in frischer, farbenfroher Frühlingsbepflanzung sowie die bis 21. Juni 2021 verlängerte Ausstellung „Wir feiern Liebermann! Leihgaben aus deutschen Sammlungen zu 25 Jahren Max-Liebermann-Gesellschaft“. Die Liebermann-Retrospektive wurde am 4. Oktober 2020 eröffnet und musste bereits nach vier Wochen für den Publikumsverkehr schließen.

Pressemitteilung


PROVENIENZFORSCHUNG ZU RUND 70 WERKEN AUS DER SAMMLUNG DER MAX-LIEBERMANN-GESELLSCHAFT BERLIN E.V.

GEFÖRDERT DURCH DAS DEUTSCHE ZENTRUM KULTURGUTVERLUSTE

 


Dank einer Förderung des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste startet die Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin e.V. das erste umfangreiche Projekt zur Provenienzforschung der Kunstsammlung des Trägervereins der Liebermann-Villa am Wannsee. Ziel des auf ein Jahr angelegten Projekts ist die Untersuchung der Provenienzen von 73 Kunstwerken aus der Sammlung, 71 davon aus der Hand Max Liebermanns. Die zu untersuchenden Werke kamen in den Jahren 1995 bis 2013 als Ankäufe oder Schenkungen in die hauseigenen Bestände. Erforscht werden Ölgemälde, Zeichnungen, Pastelle, Aquarelle und druckgrafische Arbeiten.

Pressemitteilung

Download Pressebild
Max Liebermann, Die Blumenterrasse im Wannseegarten nach Nordwesten, 1915, Öl auf Leinwand, 50 x 75 cm, Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin, Foto: Oliver Ziebe, Berlin.


Wir feiern Liebermann! Leihgaben aus deutschen Sammlungen zu 25 Jahren Max-Liebermann-Gesellschaft

11.09.2020

Vor 100 Jahren - am 1. Oktober 1920 - begann Max Liebermanns Amtzeit als Präsident der Akademie der Künste in Berlin, eine der bedeutendsten Positionen im Kulturleben der Weimarer Republik. Und vor 25 Jahren - am 16. März 1995 - gründete sich die Max-Liebermann-Gesellschaft, der heutige Träger er Liebermann-Villa am Wannsee. Zu diesem doppelten Jubiläum zeigt die Liebermann-Villa ab 4. Oktober die Sonderausstellung „Wir feiern Liebermann!“ - eine sorgfältig ausgesuchte Liebermann-Retrospektive mit Werken aus allen Phasen seiner künstlerischen Karriere. 

Pressemitteilung


Pressebilder
 


 


Aktuelles

KONTAKT

PRESSE, KOMMUNIKATION UND MARKETING


Miriam Barnitz
Tel.: 030-80585915
presse@liebermann-villa.de