aktuelle Austellungen

 

Max Liebermann, Selbstbildnis, stehend in Dreiviertelfigur, beide Hände in den Hosentaschen, 1915, Öl auf Karton, 75 x 50 cm, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / Anonyme Schenkung an die Freunde der Nationalgalerie


 

Öffnungszeiten:
Täglich außer dienstags
11 - 17 Uhr
An Feiertagen geöffnet.

Eintrittsticket:
10 € / 6 € erm.

WIR FEIERN LIEBERMANN!

Leihgaben aus deutschen Sammlungen zu 25 Jahren Max-Liebermann-Gesellschaft

 

4. Oktober 2020 bis 11. Januar 2021

Das Jahr 2020 ist ein wichtiges Jahr für die Liebermann-Villa. Vor 100 Jahren – am 1. Oktober 1920 – begann Max Liebermanns Amtszeit als Präsident der Akademie der Künste in Berlin, eine der bedeutendsten Positionen im Kulturleben der Weimarer Republik. Und vor 25 Jahren – am 16. März 1995 – wurde die Max-Liebermann-Gesellschaft in Berlin gegründet, um das künstlerische Vermächtnis Liebermanns in Deutschland zu sichern.

Zum 25-jährigen Jubiläum der Max-Liebermann-Gesellschaft veranstaltet die Liebermann-Villa eine kleine Liebermann-Retrospektive über alle Phasen seiner künstlerischen Karriere. Gezeigt werden in den Privaträumen des Malers eine Auswahl von Selbst-und Familienbildnissen, von Bildern mit Motiven aus Holland und Berlin sowie Arbeiten aus seinem Spätwerk, die den Wannseegarten darstellen.

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir diesen bahnbrechenden und einflussreichen Künstler, dessen Arbeit die moderne europäische Kunst grundlegend änderte, feiern. Zudem feiern wir die Max-Liebermann-Gesellschaft, die in der aktuell schwierigen Corona-Pandemie erneut ihre Leidenschaft, ihre Leistungsfähigkeit und ihre Beharrlichkeit deutlich beweist!

Liebermann en plein air: tägliche Ausstellungsführungen im Freien. Hier mehr erfahren

Ausstellungskatalog hier bestellen